olive-intense

Willkommen bei 0live.intense
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

200 Jahre alt sind diese Bäume schon

Lagoalva - Kurze Geschichte                

Das Gut Quinta da Lagoalva de Cima befindet sich am südlichen Ufer des Tagus,  circa 2 km von der Kleinstadt Alpiarça und circa 11 km von der Stadt Santarém entfernt.
1834 wurde das Gut von Henrique Teixeira de Sampayo, 1.º Graf von Póvoa gekauft. 1841-42 gehen alle Güter an D. Maria Luisa Noronha de Sampayo, die 1846 D. Domingos António Maria Pedro de Souza e Holstein, 2.º Herzog zu Palmela geheiratet hat. Seitdem fielen alle ihre Güter an das Haus Palmela.
Ununterbrochen im Besitz ihrer Erben, gehören die Ländereien heute der Gesellschaft Sociedade Agrícola Quinta da Lagoalva de Cima, SA.
                                          -----------------
Die Olivenbaumpflanzung der Quinta da Lagoalva, wurde vor circa 200 Jahren von dem 2.º Herzog zu Palmela gepflanzt und besteht aus eindrucksvollen Olivenbäumen italienischer Herkunft, die sich auf den sandigen Böden der Ebene des Ribatejo's errichten.
Das Olivenöl wird aus Oliven der Art Frantoio und Moraiolo gewonnen, die im idealen Zustand der Reife geerntet werden. Es hat einen sanften, fruchtigen Geschmack mit einer leichten bitteren und pikanten  Note.

Die Erntezeit beginnt Mitte November und geht bis Mitte Dezember.
Die Zweige werden maschinell geschüttelt und die Oliven in Netzen
aufgefangen. Nur so kann höchste Qualit gewährleistet werden.


Der Olivenölbedarf ist in den letzten Jahren auch in Portugal gestiegen.
Junge Olivenbäume


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü